Reality Check im Vorstellungsgespräch!

Für ein gelungenes Vorstellungsgespräch ist eine sehr gute Vorbereitung definitiv das A und O. Zu den Hard-Fakts und Basics, wie Kleidung, Höflichkeit und die erforderlichen inhaltlichen Recherchen zum Unternehmen, findet man im Internet sehr viele hilfreiche Seiten. Auch über die gängigsten Vorstellungsfragen und passenden Antwortmöglichkeiten erfährt man viel. Mal angenommen, diese „Hausaufgaben“ hast du bereits zu deiner Zufriedenheit erfüllt und fühlst dich sicher. Oft bleibt dann trotz Vorbereitung ein großes Fragezeichen bei den Soft-Fakts, wie überzeugende Körpersprache oder selbstbewusstes Auftreten. Was ist genau damit gemeint? Wie vermittle ich das meinem Gegenüber? Apropos vermitteln…

Was darf ich in einem Vorstellungsgespräch sagen, und was lieber nicht?

Vorstellungsgespräch = erstes Date?

Hier hat es sich bewährt, sich zu überlegen, was du deiner Traumfrau, deinem Traummann beim ersten Treffen erzählen würdest.

Klingt sehr komisch – aber ein Vorstellungsgespräch und ein erstes Date haben sehr viel gemeinsam. Bei beiden Situationen geht es darum, in recht kurzer Zeit einen sehr guten Eindruck zu hinterlassen und eine starke Verbindung zum Gegenüber aufzubauen. Bei Unsicherheiten, was du erwähnen darfst, reicht hier oft dieser kleine Reality-Check.

Beim ersten Treffen:

Würdest du deiner Traumfrau erzählen, dass du noch nicht sicher bist, ob sie die Richtige ist? Würdest du deinem Traummann erzählen, dass du auch an seinem besten Freund interessiert bist? Würdest du deiner Traumfrau erzählen, dass du in deiner letzten Beziehung kein Engel warst? Würdest du deinem Traummann erzählen, welche negativen Eigenschaften dein Ex hat? Würdest du deiner Traumfrau erzählen, dass du jetzt endlich wieder mal eine Freundin haben möchtest? Würdest du neben deiner Traumfrau ständig auf dein Handy sehen? Würdest du deinem Traummann erzählen, dass du dich sonst nicht so hübsch anziehst?

Vermutlich nein!

Also mache es auch nicht beim Vorstellungsgespräch!

Besser:

  • Zeige Sicherheit in Bezug auf deine Berufswahl: hebe hervor, was du gerne lernen möchtest und was dich an einer Anstellung im Unternehmen reizt.
  • Schweige über weitere Bewerbungen – diese sind normal – auch der Arbeitgeber hat nicht nur dich eingeladen.
  • Erkläre, was du beim letzten Arbeitgeber gelernt hast. Hier kannst du mit deinem Lernwillen und mit deinem Engagement punkten.
  • Überzeuge durch Aufmerksamkeit, mach dir im Gespräch Notizen und frage nach.
  • Beweise, dass du diese Stelle verdienst – unterstreiche im Gespräch welche geforderten Eigenschaften und Erfahrungen der Annonce du erfüllst und bekräftige, dass du diese Fähigkeiten auch gerne beim neuen Arbeitgeber einsetzen willst.
  • Nobody is perfect! Gefragt nach Schwächen – diese kannst du gerne zugeben und deine Gegenmaßnahmen erwähnen. Das zeigt, dass du dich gut kennst und an dir arbeitest.
  • Sei du selbst – verstell dich nicht. Wenn du im Alltag Dialekt sprichst – kannst du es auch im Vorstellungsgespräch tun. Deine Wortwahl sollst du aber natürlich an die Situation anpassen.

Ein gelungenes Vorstellungsgespräch hat auch viel mit Übung zu tun. Hier ist es hilfreich, mit Freunden und Bekannten über ihre Erfahrungen zu reden und Gesprächssituationen auch selbst „durchzuspielen“. Du darfst auch mal gerne in die Rolle des Arbeitgebers schlüpfen.

Dinge aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten gibt dir Klarheit. Dadurch wächst deine Selbstsicherheit und du wirst selbstbewusster. Selbstbewusstsein macht attraktiv – ähnlich wie bei Dates! Viel Erfolg!!

Über die Autorin

Katharina Loibl

Katharina Loibl ist Teil des Beraterteams, Psychologin und Sozialpädagogin

Ich liebe es Menschen bei ihren Entscheidungen zu unterstützen. Im Laufe der Berufserfahrungen habe ich mir teils unkonventionelle Methoden angeeignet, die ich sehr gerne gewinnbringend für unsere Kunden einsetze. Mein Motto: „Old ways won´t open new doors!“ Persönlich bin ich sehr lebenslustig, aktiv und wissbegierig.

angebote

Du hast beim Lernen noch nicht all deine Möglichkeiten ausgeschöpft? Könnte ein Bewerbungstraining deine Chancen beim Vorstellungsgespräch erhöhen? Nach dem Beratungsgespräch haben sich noch weitere Fragen ergeben? Du bist besonders talentiert und könntest von Begabungsförderung profitieren?

Sieh dir unsere individuellen Angebote an! 

Suchen

Wir haben den Plan für deine Reise in die Zukunft.
Gleich vorbeikommen und durchstarten.